Für die Kinder Für die Eltern
Kontinuität Austausch und Mitbestimmung
Gesunde Ernährung Elternmitarbeit
Geschwisterähnliche Beziehungen
Spielräume

 

Kontinuität

Die Kindergruppe ermöglicht es den Kindern, vom 2. bis zum 6. Lebensjahr (bei Bedarf bis zum 12. Lebensjahr) in derselben Einrichtung aufwachsen zu können.

Gesunde Ernährung

Wir legen Wert darauf, daß sich die Kinder abwechslungsreich und vollwertig ernähren. Sie haben die Möglichkeit in der Kindergruppe zu frühstücken. Außerdem gibt es täglich ein frisch zubereitetes, warmes Mittagessen.

Frühstück

Geschwisterähnliche Beziehungen

Durch die breite Altersmischung innerhalb der Kindergruppe entstehen unter den Kindern geschwisterähnliche Beziehungen, die besonders für die Einzelkinder von großer Bedeutung sind.

Die Kinder lernen voneinander und miteinander erfahrungsgemäß besser und unmittelbarer als durch die Vermittlung von Erwachsenen. In ihrer Kindergruppenzeit erleben sich die Kinder in verschiedenen Entwicklungsphasen (vom Kleinkind zum Schulkind), in unterschiedlichen Rollen und sich stetig verändernden Beziehungen.

Der Kindergruppenalltag in der Kindergruppe orientiert sich vor allem an den Bedürfnissen der Kinder. Statt vorgegebenen Beschäftigungsprogrammen gestalten die Kinder ihre Spielräume überwiegend selbständig. Sie bestimmen Spielpartner (-innen), Art, Dauer und Materialien ihrer Spiele weitgehend selbst.

Wir sehen unsere Aufgaben als Bezugspersonen darin, die Kinder sowohl individuell in ihrem Streben nach Eigenständigkeit und Kreativität zu unterstützen, als auch ihr Bewußtsein für die Bedürfnisse und Interessen der anderen Kinder zu stärken.

Spielräume

Der Kindergruppenalltag orientiert sich vor allem an den Bedürfnissen der Kinder. Statt vorgegeben Beschäftigungsprogrammen gestalten die Kinder ihre Spielräume überwiegend selbständig. Sie bestimmen Spielpartner(-innen), Art, Dauer und Materialien ihrer Spiele weitgehend selbst. Wir sehen unsere Aufgabe als Bezugspersonen darin, die Kinder sowohl individuell in ihrem Streben nach Eigenständigkeit und Kreativität zu unterstützen, als auch ihr Bewußtsein für die Bedürfnisse und die Interessen der anderen Kinder zu stärken. Wir bieten den Kindern auch gemeinsame Aktivitäten an, z.B. Turnen, kreatives Gestalten, Ausflüge, „Urlaub ohne Eltern“, … Konflikte, die nicht von den Kindern selbständig gelöst werden können, versuchen wir gemeinsam auszutragen und zu lösen.

Austausch und Mitbestimmung

Über alle die Kindergruppe betreffenden Angelegenheiten entscheiden die Eltern in Zusammenarbeit mit dem Team, z.B. darüber, welches Kind aufgenommen wird und wer als Fachpersonal eingestellt wird, welche Anschaffungen getätigt werden. Auf dem 14-tägig stattfindenden Elternabend werden alle anstehenden Themen, die sich aus dem Zusammenleben zwischen Kindern und Erwachsenen in der Kindergruppe, in der Familie, etc. ergeben, besprochen. Dies gibt einerseits den Betreuerinnen wichtige Informationen zum besseren Verständnis der Kinder, und andererseits den Eltern die Sicherheit zu wissen, wie es ihren Kindern in der Kindergruppe geht. Die vielen Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch sind für die Eltern sehr hilfreich. Ebenso werden auf den Elternabenden Feiern geplant und Organisatorisches erledigt.

Elternmitarbeit

Alle 14 Tage übernimmt ein Elternteil an einem Tag in der Woche gemeinsam mit dem Team die Betreuung der Kinder in der Gruppe. Zusätzlich anfallende Arbeiten wie Renovierungen, Öffentlichkeitsarbeit etc. werden gemeinsam erledigt.